So gibst du einen großartigen Blowjob

So gibst du einen großartigen Blowjob

Ein guter Blowjob (Fellatio) befriedigt einen Mann – ein großartiger Blowjob hingegen haut Männer um! Egal ob nach dem Aufstehen oder zum krönenden Abschluss eines romantischen Abends – es gibt genug Anlässe, deinem Partner nicht nur an seinem Geburtstag mit einem atemberaubenden Blowjob zu verwöhnen. Im Folgenden erfährst du, wie du deinem Liebsten einen umwerfenden Blowjob gibst!

Entspann dich für einen guten Blowjob

Wenn du bisher wenig Erfahrung mit Oralsex gesammelt hast, kann der Gedanke an einen Blowjob, auch „Blasen“ genannt, ziemliche Sorgen bereiten – bei dieser Form des Oralverkehrs bist du einer der intimsten Körperstellen des Mannes schließlich ganz nahe. Genauer gesagt nimmst du sein bestes Stück sogar in den Mund. Daher Schritt Nummer eins: Entspann dich! Wenn du dich beim Geben eines Blowjobs unwohl fühlst, werden weder du noch dein Liebster den Blowjob wirklich genießen können. Nimm während des Blowjobs am besten auch eine bequeme Position ein. Wenn du auf dem Boden kniest, um deiner Partner oral zu befriedigen, kannst du z.B. ein Kissen unter deine Knie legen. Einige Männer versuchen die Geschwindigkeit bzw. den Rhythmus des Blowjobs zu kontrollieren, indem sie während des Blasens deinen Kopf greifen und auf und ab bewegen. Wenn du dich dabei nicht wohl fühlst, solltest du deinem Partner zu verstehen geben, dass du lieber selbst den Rhythmus bestimmen möchtest.

Mach ihn heiß

Nachdem du dich entspannt hast, geht es nun daran, deinen Liebsten langsam in Fahrt zu bringen. Verführe ihn, indem du z.B. langsam mit deinen Händen über seine Unterwäsche streichelst oder ihm zärtlich ins Ohr flüsterst, was du gleich mit ihm anstellen wirst. Egal ob das Glied deines Partners zu diesem Zeitpunkt bereits erigiert ist oder nicht, kannst du ihm nun behutsam die Unterhose ausziehen und dich um seinen Intimbereich kümmern. Wenn der Mann noch keine Erektion hat, versuche sein bestes Stück in den Mund zu nehmen und ihn so auf Touren zu bringen. Dabei kannst du seinen Penis vollständig in den Mund nehmen und mit der Zunge verwöhnen. Sobald die Erektion des Mannes steigt, wirst du feststellen, wie sein Glied während des Blowjobs immer steifer und größer wird.

Tiefes Blasen

Als Nächstes kannst du dich seinem Penisschaft widmen. Wenn du bereit bist, küsse und lutsche den Penisschaft langsam und zärtlich – so nimmt die Erektion noch weiter zu. Sobald das Glied deines Partners vollständig erigiert ist, kannst du den Penis tief in den Rachen einführen – natürlich nur, wenn du das möchtest! Die tiefe Aufnahme des Penis in den Rachen wir auch Deep Throat genannt. Viele fühlen sich bei einem Deep Throat nicht wohl, weshalb diese Form des Oralverkehrs nichts für jeden ist. Löst das einen starken Würgereflex aus, musst du dich beim Deep Throat stark konzentrieren. Wenn du dich dazu entscheidest, deinen Partner mit einem Deep Throat zu befriedigen, umschlinge seinen Penisschaft eng mit deinen Lippen und versuche dabei soweit wie möglich zu vermeiden, dass deine Zähne mit dem Penis in Berührung kommen – die Zähne könnte für den Mann sehr schmerzhaft sein. Nun kannst du deinen Kopf langsam auf und ab bewegen. Atme dabei durch die Nase und beachte, dass du den Penis bei einem Deep Trhoat nicht zu tief in deinen Mund einführen solltest. Du musst es beim Oralsex nicht zu wild angehen – auch langsame, zärtliche Bewegungen können für den Mann bei einem Blowjob unheimlich anturnend und befriedigend sein. Einige Männer stehen darauf, wenn die Geschwindigkeit vor dem Orgasmus immer weiter zunimmt. Um den optimalen Rhythmus zu finden, kannst du seine Körpersignale beobachten und zuhören, was er während des Oralverkehrs sagt.

Weiter geht es mit den Händen

Ein guter Blowjob schließt gekonnte Handakrobatik nicht aus! Nachdem du dich ausreichend mit dem Mund um das beste Stück deines Partners gekümmert hast, kannst du ihn als nächstes mit deinen Händen beglücken. Nimm dazu seinen Penis aus deinem Mund und beginne, diesen mit deinen Händen zu stimulieren. Damit es für den Mann noch heißer wird, kannst du seine Penisspitze während des Handjobs zusätzlich mit deiner Zunge berühren und an ihr lutschen. Die Stimulation der Penisspitze ist genauso wichtig wie die des Penisschaftes! In der Penisspitze befinden sich nämlich Nervenenden, welche während des Stimulationsvorgangs eine wichtige Rolle für die Ejakulation spielen[1].

Der krönende Abschluss

Die sexuellen Vorlieben unterscheiden sich und nicht jede Frau steht auf Spucken oder Schlucken des Spermas. Daher sollte dein Partner auch keinen Druck auf dich ausüben und Dinge von dir verlangen, die du nicht machen möchtest. Einige Männer finden es auch sehr sexy, wenn du die Ejakulation in deinem Mund sichtbar genießt. Du kannst deinen Gefallen an der Ejakulation zu seiner Freude daher mit Begeisterung zeigen und ein köstliches “mmm” nach der Ejakulation kann sein bestes Stück zusätzlich zum Vibrieren bringen.

Wie du einen noch besseren Blowjob gibst

Nachdem du dich mit den grundsätzlichen Blowjob-Tipps vertraut gemacht hast, kannst du seinen Orgamus mit einen paar kleinen Kniffen noch weiter intensivieren. Während des Geschlechtsverkehrs werden die Hoden leider häufig sträflich vernachlässigt – wenn du dir deren Empfindlichkeit aber zu nutzen machst, wird dein Blowjob noch umwerfender! Während du seinen Penis mit deinem Mund verwöhnst, kannst du die Hoden mit deinen Händen stimulieren. Wenn du deinen Partner gerade mit der Hand befriedigst, ist es auch möglich, dass du vorsichtig an den Hoden saugst.

Das Wichtigste bei einem Blowjob ist, dass sowohl dein Partner als auch du diesen genießen können. Damit ihr an dem Blowjob noch mehr Freude habt, könnt ihr ein wenig experimentieren. Dies können ganz einfache Dinge sein, z.B. kannst du einen Eiswürfel in den Mund nehmen, während du deinen Partner einen Blowjob gibst. Außerdem könnt ihr zu einem Gleit- und Erlebnisgel, wie z.B. dem Durex Play Sweet Strawberry greifen. Dieses versüßt dir den Blowjob mit einem angenehm sanften Erdbeeraroma und sorgt dafür, dass der Mund nicht austrocknet. Gib dazu einfach wenige Tropfen des Gels auf deine Handfläche und verreibe diese auf der Haut deines Partners. Während des Verreibens des Gels kannst du ihn gleichzeitig mit deinen Händen stimulieren. Ebenso angenehm sind Kondome in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Diese haben über den tollen Geschmack hinaus noch eine andere wichtige Funktion: Sie schützen vor der Übertragung von sexuell übertragbaren Infektionen während des Oralverkehrs. Auch beim Oralverkehr kann es zur Übertragung von Infektionen kommen, daher ist der Schutz vor Geschlechtskrankheiten auch bei einem Blowjob sehr wichtig.

[1] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4896089/ Alwaal, Amjad, Benjamin N. Breyer, and Tom F. Lue. “Normal Male Sexual Function: Emphasis on Orgasm and Ejaculation.” Fertility and sterility 104.5 (2015): 1051–1060. PMC. Web. 6 Sept. 2017.

Beliebteste Produkte

Meistgelesene Artikel